Willkommen
Aktivitäten ab 2005
Kontakt/Mitglied
Links
Impressum


 

Herzlich willkommen in Berlin und bei den

"Belgier in Berlin" !

Bienvenue à Berlin et parmi les
"Belgier in Berlin"!

Welkom in Berlijn en bij de
"Belgier in Berlin"  !

 

 

 

 

"Belgier in Berlin" ist ein Freundeskreis, der im September 1998 gegründet wurde.

Der Club hat sich zum Ziel gesetzt, in Berlin und Umland lebende Belgier - Flamen, Wallonen und deutschsprachige Belgier - zusammenzubringen, die Integration  in ihrem Gastland zu erleichtern und ganz einfach den Belgiern ein Stückchen Heimat anzubieten.

Zur Zeit hat unser Club rund fünfzig Mitglieder. Von Student(inn)en und Berufsanfänger(inne)n bis zu Pensionären sind alle Altersklassen zwischen Anfang zwanzig und über neunzig vertreten. Aus den unterschiedlichsten Lebensbiographien, Berufen und Fähigkeiten unserer Mitglieder ergeben sich viele interessante Gespräche und Beiträge. Dazu gehören Theateraufführungen, Chansonabende und Vorträge von unseren Mitgliedern. Auch Gäste aus der Belgischen Botschaft, der Politik und der Kunst  bereichern unsere Clubabende. Am Jour Fixe wird neben einem belgischen Gericht auch eine Auswahl von Bieren aus Belgien angeboten – beste Voraussetzungen für einen entspannten Abend.  Unser Newsletter informiert Sie über Veranstaltungen (z.B. Auftritte oder Ausstellungen Belgischer Künstler) und erscheint in deutscher Sprache.  
Auf den Clubabenden herrscht ein buntes Sprachengemisch aus Flämisch, Französisch und Deutsch.

Selbstverständlich sind auch Freunde, Verwandte und an Belgien Interessierte herzlich willkommen !

Wir freuen uns auf Sie!

Wir treffen uns (fast) jeden Monat zum "Jour Fixe". Dieser findet statt am letzten Mittwoch des Monats ab 19:00 im Galerie B1. (Belziger Strasse 1, 10823 Berlin-Schöneberg).

 

 

 

  

Jour Fixe am Mittwoch den 25. Mai 2016 :

Special Guest : Jean-Marc Lebon:

 

Jean-Marc Lebon erzählt über die Karl Mai Festivals und seine Arbeit als Choreograph dabei.

 

Jean-Marc wurde auf Mauritius geboren, einem Land in dem die Menschen sehr früh mit Musik und Tanz in Berührung kommen. Als Jean-Marc 8 Jahre alt war, ist die Familie nach London übergesiedelt. Dort begann er nach der Schulausbildung eine Lehre bei Babcock Borsig.  Der Drang nach Bewegung führte ihn in ein Tanzstudio, wo er begann sich immer mehr zu entfalten. Er brach die Ausbildung ab, um sich ganz dem Tanz zu widmen, beginnend mit einer Ausbildung an der RAMBERT TANZ ACADEMY LONDON. Heute ist er ein vielseitiger Tänzer, Choreograph und Lehrer...

Jean-Marc hat viele Engagements und Tanzengagements. Einer seiner Aktivitäten ist die Choreografie der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg, wofür er seit 2009 die choreographische Leitung übernommen hat. Im Jahr 2015 wurde im „Tal des Todes“ aufgeführt, besucht von einem Rekord-Zahl von 346.677 Zuschauern. In 2016 wird „Der Schatz im Silbersee“ gezeigt. Die Rolle des edlen Apachenhäuptlings Winnetou übernimmt erneut Jan Sosniok. Till Demtröder ist sein Blutsbruder Old Shatterhand. Premiere ist am
25. Juni um 20.30 Uhr. Gespielt wird bis zum 4. September. 

Am 25. Mai wird Jean-Marc, der schon seit vielen Jahren Belgier-in-Berlin Mitglied ist, uns erzählen über die Karl May Spiele und seine Arbeit dabei. In diesem Rahmen wird er auch seine Bewegungsphilosophie, und wie wichtig richtige Bewegung für uns alle ist, erläutern.
Homepage Jean-Marc :
http://www.jm-lebon.de/

 

 

Wer Interesse hat, kann sich melden unter: belgierinberlin@hotmail.de
Wir senden gerne genauere Informationen zu.